Wie stark ist der Diamantenmarkt im letzten Jahr gestiegen?

  • An welchen Orten gab es die größten Zuwächse?
  • Wer hat am meisten exportiert?
  • Was sind die Prognosen für die Zukunft?

Der Wert der globalen Diamantenproduktion ist im vergangenen Jahr um 20% gestiegen. Dies ist hauptsächlich dem Preisanstieg von Rohdiamanten zu danken. Das Produktionsvolumen stieg um 3% auf rund 130 Millionen Karat, der Produktionspreis blieb seit 2010 stabil. Dies geht aus den Zahlen des Global Diamond Industry Report hervor. Wie hat sich der Diamantenmarkt seit 2015 verändert? Wer sind die wichtigsten Akteure? Das alles bereitet BAUNAT DIAMONDS für Sie auf.

An welchen Orten gab es die größten Zuwächse?

Obwohl der weltweite Handel mit Rohdiamanten seit dem schwierigen Jahr 2015 stark zugenommen hat, ist der Absatzmarkt stark segmentiert. Simbabwe war der größte Verlierer mit -16% zwischen 2010 und 2015, mit weiteren -40% zwischen 2015 und 2016.  Der einzige andere Akteur, der in beiden Perioden verlor, ist Botswana, aber diese Verluste waren immer auf -1% begrenzt. Auch Südafrika und der Kongo verloren zwischen 2010 und 2015 an Wert, im darauffolgenden Jahr stiegen sie jedoch um jeweils 15% und etwas mehr als 0%.

Der Anstieg von 15% für Südafrika machte das Land seit 2015 zum schnellsten Aufsteiger auf dem Diamantenmarkt. Australien hat nicht verloren, aber auch nicht viel gewonnen mit 6% und 3%. Kanada ist zwischen 2010 und 2015 von 0% auf 12% zwischen 2015 und 2016 gestiegen.

Wer hat am meisten exportiert?

Im Jahr 2016 war Belgien der drittgrößte Diamantenexporteur der Welt. World’s Top Exports. Mit ungefähr 12,4% des gesamten globalen Wertes in Diamanten folgen wir dicht auf die USA. um 15,3%. Deutlich an der Spitze liegt das wirtschaftlich stark wachsende Indien. Sie exportierten nicht weniger als 18,8% des gesamten Diamantenwertes. Die führenden 15 Exportländer exportierten 95,5% des globalen Wertes auf dem Diamantenmarkt. Kanada ist mit 1,3% dieser Länder am unteren Ende der Skala.

Das Vereinigte Königreich verlor 78,9% des Wertes ihrer normalen Exporte. Die Vereinigten Arabischen Emirate verloren 40,9% und China 34,5%.

Was sind die Prognosen für die Zukunft?

Weltweit prognostizieren das Wachstum zwischen 2015 und 2016 sowie die Zahlen für das erste Halbjahr 2017 ein stabiles Wachstum. Die Nachfrage nach Rohdiamanten würde damit jährlich um 1% bis 4% steigen, während das Angebot von 0% auf 1% steigen würde. Dieses Wachstum bleibt stabil bis 2030, von einigen temporäre Korrekturen abgesehen. Mit einer prognostizierten Kaufkraftsteigerung in den USA von 1,5% auf 2,5% würden sie weiterhin auf der Abnehmerliste stehen.

Was, wenn ich sofort vom stabilen und rentablen Diamantenmarkt profitieren möchte? Wie kann ich sofort investieren? Fragen Sie dann die Diamantenexperten von BAUNAT DIAMONDS um Rat oder fordern Sie sofort ein Angebot an.

Author: Katrien Maes
Quelle: BAUNAT

Mit diesem Artikel möchte BAUNAT Sie umfassend über die Investition in Diamanten informieren. Jede Investition birgt ein gewisses Risiko und kann nicht als risikolos garantiert werden. Ebenso können Ihre Erwartungen nicht garantiert werden. Aus diesem Grund empfehlen wir, die Risiken und Aspekte einer Anlage in Diamanten zu recherchieren, um sicherzustellen, dass Sie die richtige Wahl für Ihr Portfolio treffen.

Related

Most popular