Warum sollte ich in Diamanten investieren?

  • Wie bleiben Diamanten profitabel?
  • Welche Diamanten wähle ich?
  • Wie entwickelt sich der Preis für Diamanten?

Mit historisch niedrigen Zinsen auf Sparkonten die sich weiter hinziehen und riskanten Anlagen, die nicht zu jedem Anlegerprofil passen, gewinnen alternative Investments wie Diamanten an Popularität. Was, wenn ich nichts über Diamanten weiß? Das ist mit diesen 6 Tipps und einem Team von Diamantenexperten kein Problem.

Wie bleiben Diamanten profitabel?

1. Wie hängen Angebot und Nachfrage zusammen?

Seit Ende der 1950er Jahren ist der Wert von Diamanten um durchschnittlich 15% pro Jahr gestiegen. Der Preis entwickelt sich darüber hinaus unabhängig von den Finanzmärkten und ist daher sehr krisenresistent. Das Angebot bleibt stabil, während die Nachfrage weiter steigt. Besonders wachsende Volkswirtschaften in Asien und im Nahen Osten sind wichtige nachfragende Parteien.

2. Warum in ein physisches Produkt wie Diamanten investieren?

Obwohl die Nachfrage stetig steigt, stagniert die Entdeckung neuer Diamantenminen in den letzten Jahren. Darüber hinaus dauert es etwa 10 bis 12 Jahre, bis neue Diamantenminen vollständig produktiv sind. Diamantengigant De Beers reagiert auch auf die Aussicht einer sinkenden Nachfrage, indem er bei Bedarf weniger abbaut. Diese wachsende Nachfrage in Verbindung mit einem stagnierenden Angebot treibt den Marktwert weiter an.

3. Wofür werden Diamanten verwendet?

Die wachsende Nachfrage kommt nicht nur von Verbrauchern und wachsenden Volkswirtschaften wie den BRIC-Ländern. Etwa 80% der Rohdiamanten landen in der Industrie. Konkret bedeutet dies, dass Investitionen in Diamanten auch bei einem starken Rückgang des Schmuckgeschäfts profitabel wären. Und solch ein Rückgang ist nicht zu erwarten mit einem zunehmend stabilen Diamantschmuckmarkt.

Welche Diamanten wähle ich?

4. Wie ethisch ist es, in Diamanten zu investieren?

Auch heute noch leiden Diamanten aufgrund des früheren Handels mit Konfliktdiamanten oft unter einem schlechten Ruf. Heutzutage müssen Sie sich jedoch keine Sorgen mehr machen, wenn Sie in Diamanten investieren möchten. Im Jahr 2000 wurde nämlich der Kimberley-Prozess auf dem Weltdiamantenkongress bewilligt. Heute können Sie in Belgien nur konfliktfreie Diamanten kaufen.

5. Was ist mit synthetischen Diamanten?

Obwohl synthetische Diamanten immer noch echte Diamanten sind, wird hier eine Investition nicht empfohlen. Sie sind weniger selten und haben einen weniger starken emotionalen Wert, darum sollten Sie besser in natürliche Diamanten investieren. Darüber hinaus machen synthetische Diamanten nur 0,01% des gesamten Diamantenmarktes aus, was sich nicht wirklich auf den Verkauf von echten Diamanten auswirkt.

Wie entwickelt sich der Preis für Diamanten?

6. Wie stabil ist der Diamantenmarkt?

Das optimale Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage, ergänzt durch den immanenten Wert der Diamanten, macht sie zu einer sehr krisensicheren Investition. Auch wenn der Diamantpreis in schwere Krisenzeiten fällt, geschieht das mit einem sehr geringen Prozentsatz im Vergleich zu anderen Rohstoffen. Das macht Investitionen in Diamanten zu einer der stabilsten Investitionen, die Sie auch in Zukunft wählen können.

Möchten Sie mehr Informationen über die Investition in Diamanten? Fragen Sie dann die Diamantenexperten von BAUNAT DIAMONDS oder fordern Sie sofort ein Angebot an.

Author: Maxine Schepens
Quelle: BAUNAT

Mit diesem Artikel möchte BAUNAT Sie umfassend über die Investition in Diamanten informieren. Jede Investition birgt ein gewisses Risiko und kann nicht als risikolos garantiert werden. Ebenso können Ihre Erwartungen nicht garantiert werden. Aus diesem Grund empfehlen wir, die Risiken und Aspekte einer Anlage in Diamanten zu recherchieren, um sicherzustellen, dass Sie die richtige Wahl für Ihr Portfolio treffen.

Related

Most popular