Was ist das Antwerpener Diamantenviertel?

  • Was ist das Antwerpener Diamantenviertel?
  • Wo befindet sich das Diamantenviertel?
  • Wie hat sich das Diamantenviertel entwickelt?
  • Warum sollte ich das Diamantenviertel besuchen?

Sie haben wahrscheinlich schon viel von dem Antwerpener Diamantenviertel gehört, das auch als Diamantquartier bekannt ist. Es ist weltweit für seine wichtige Rolle auf dem Diamantmarkt bekannt. In diesem Bereich werden Diamanten gekauft, verkauft, poliert und in Schmuck eingesetzt. Aber was macht das Diamantenviertel so besonders?

Was ist das Diamantenviertel?

Das Antwerpener Diamantenviertel ist das Diamantzentrum der Welt und umfasst eine Fläche von etwa 1 km². In diesem kleinen Gebiet werden Diamanten gekauft, verkauft, klassifiziert und gehandelt und es werden Verträge zwischen Händlern unterzeichnet.

In Antwerpen werden Rohdiamanten an Diamanthändler verkauft, welche anderenorts geschliffen und anschließend in ein schönes Schmuckstück gesetzt werden. Antwerpen ist auch die Stadt, in der geschliffene Diamanten wieder in den internationalen Handel gelangen.

Wo liegt das Diamantenviertel?

Das Antwerpener Diamantenviertel befindet sich in der Nähe des Hauptbahnhofs und umfasst etwa fünf Straßen. Das Herz des professionellen Diamantenviertels nimmt nur drei, verkehrsfreie, Straßen ein: die Rijfstraat, die Hoveniersstraat und die Schupstraat.

In den anderen beiden Straßen, der Vestingstraat und der Lange Herentalsestraat, befinden sich viele Diamantgeschäfte und Diamantschmuckgeschäfte, wobei diese in der Regel weniger professionell betrieben werden und sich stärker auf Touristen konzentrieren. Auch in der Pelikaanstraat und der Appelmansstraat gibt es viele kleine Geschäfte, in denen man sich umsehen kann, jedoch sind auch diese eher touristenorientiert.

Wie hat sich das Diamantenviertel entwickelt?

Das Diamantenviertel hat eine sehr reiche Geschichte. Bis in die späten 1970er Jahre wurden Diamanten häufig in öffentlichen Räumen gehandelt. Als jedoch die Bedeutung des Diamantenhandels zunahm, wuchs auch die Notwendigkeit für formellere Handelsformen. Dies führte dazu, dass zentralisierte Diamantenbörsen, Auktionshäuser und spezialisierte Einrichtungen eingeführt wurden.

Im Laufe der Jahrhunderte ist das Diamantenviertel mehrmals umgezogen, vom Groenplaats zum Paardenmarkt und dann zum Meir. Im späten 19. Jahrhundert, Anfang des 20. Jahrhunderts, ließ es sich dauerhaft in der Nähe des Hauptbahnhofs nieder.

Zu dieser Zeit war der Hauptbahnhof der perfekte Standort, da Züge das einzige verfügbare Transportmittel für Diamanten darstellten. Die Bahnverbindung mit der Kempen-Region bedeutete, dass der Diamantenbezirk auch direkt mit den Kempener Diamantschleifern verbunden war.

Warum sollte ich das Diamantenviertel besuchen?

Ein Besuch im Diamantenviertel ist ein Muss, wenn Sie Antwerpen besuchen, denn es gibt viele faszinierende Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Neben all den schönen Juweliergeschäften in dieser Ecke können Sie die reiche Geschichte der Gegend erleben. Nehmen Sie an einer Führung durch das Antwerpener Diamantenviertel teil oder erkunden Sie dieses selbst.

Wo können Sie Diamanten kaufen? Wann investieren Sie in diese schönen Edelsteine? Für eine Beratung wenden Sie sich bitte an unsere BAUNAT DIAMONDS Experten.

Zurück zu den letzten Fragen