Typ-IIa-Diamanten kaufen als Investment?

  • Was sind Typ-IIa-Diamanten?
  • Ist es ein gutes Investment Typ-IIa-Diamanten zu kaufen?

 

Was sind Typ-IIa-Diamanten?

Diamanten mit einem reinen Kristallnetz, komplett aus Kohlenstoff könnten völlig farblos sein. In Wirklichkeit enthalten jedoch alle Diamantkristalle atomare Verunreinigungen und Strukturdefekte . Diese Defekte, genannt Farbzentren, sind verantwortlich für die Farbe eines Diamanten. Die häufigste Atomunreinheit in einem Diamanten ist Stickstoff. Basierend auf deren Anwesenheit im Diamantnetz, werden Diamanten in zwei Hauptgruppen eingeteilt. Typ-I-Diamanten enthalten eine größere Menge an Stickstoff und Typ-II-Diamanten enthalten praktisch keinen Stickstoff.

Da Stickstoff die häufigste Verunreinigung ist, werden Typ-II-Diamanten als die reinste Form von Diamanten betrachtet. Typ-II-Diamanten werden nochmals unterteilt in Typ-IIa und Typ-IIb. Diamanten des Typs IIa sind sehr rein und völlig farblos. Diese Edelsteine sind sehr selten (etwa 2% aller Diamanten weltweit). Die berühmtesten Steine dieser Art sind der Cullinan und der Koh-I-Noor. Diamanten des Typs IIa werden auch Goloconda Diamanten genannt, nach den berühmten indischen Minen, in denen unteranderem auch der Koh-I-Noor gefunden wurde. 

Die Bestimmung des Typs wird mit einem Infrarotspektrometer durchgeführt. Während der Untersuchung wird der Diamant verpackt, sodass das Licht von außen den Prozess nicht stört. An der Unterseite der Verpackung bleibt ein kleines Loch geöffnet, sodass das gebrochene Licht sichtbar wird. Anschließend wird der Diamant auf den Infrarotspektrometer gelegt und mit einer speziellen Linse abgedeckt, die es den Diamant-Experten ermöglicht den Diamanten zu sehen, ohne direkt vor dem Spektrometer auf das schädliche UV-Licht zu sehen.

Ist es ein gutes Investment Typ-IIa-Diamanten zu kaufen?

Typ-II-Diamanten haben einige außergewöhnliche Features, auch das geologische Umfeld macht den Diamant sehr begehrt. Jeder Stein hat eine einzigartige Geschichte. Dadurch wird sichergestellt, dass die Steine mehr wert sind als andere Arten, wodurch der Kauf eines Typ-IIa-Diamanten als Investition zu kaufen sicherlich zu empfehlen ist. Zudem wiegen die meisten Typ-IIa-Diamanten mehr als ein Karat. Ein größeres Gewicht bedeutet einen höheren Preis und damit auch einen höheren Wert. Im Durchschnitt wird ein als Typ-IIa zertifizierter Diamant im Wert 2 bis 3% höher eingeschätzt, als Diamanten die nicht als diesen Typ klassifiziert werden. Diese Diamanten erhalten bei der GIA ein gesondertes Zertifikat, das die Typ IIa-Klassifizierung gewährleistet .

Sie sind auf der Suche nache mehr Informationen über das investieren in Diamanten, dann kontaktieren Sie unsere Spezialisten von BAUNAT DIAMONDS.

Lesen Sie hier mehr über den Kauf von Diamanten :

Author: San Meuleman

Blog