Synthetische Diamanten vs. natürliche Diamanten

Die physischen, chemischen und optischen Kennzeichen zwischen einem synthetischen und einem natürlichen Diamanten sind identisch. Synthetische Diamanten sind nicht die ‘Falschen der beiden, es handelt sich noch immer um ‘echte’ Diamanten, aber sind künstlich entwickelt in einem Labor.
BAUNAT bietet keine synthetischen Diamanten an, auch nicht auf Anfrage, da natürliche Diamanten einen höheren emotionalen und finaziellen Wert haben.

Synthetische Diamanten können auch von einem Zertifikat begleitet werden,  worauf ihr synthetischer Ursprung angegeben wird und kann frei von Juwelieren verkauft werden. Gut zu wissen ist dass man mit dem bloßen Augen einen natürlichen Diamanten nicht von einem künstlichen Diamanten unterscheiden kann.

Produktionsmethoden von synthetischen Diamanten

Es gibt zwei Methoden für die Entwicklung synthetischer Diamanten. Diese Methoden versuchen es synthetische Diamanten zu reproduzieren unter den gleichen Bedingungen von natürlichen Diamanten, die sich unter der Erde bilden, bevor sie die Oberfläche erreichen durch Bewegungen von Lava in vulkanischen Gebieten.

HTHD (hoher Druck, hohe Temperatur). Bei dieser Methode wird die Kristallisation künstlich in einem versiegelten Raum verursacht wo eine saubere Form von Grafitpulver hingestellt wird.

ZVD (Zentraler Venendruck). Bei dieser zweiten Methode nutzt man ein Substrat eines Diamanten oder eines erhaltenen synthetischen Diamanten dank der HTHD-Methode, das in einer Art Mikrowelle hingestellt wird.

Falsche Diamanten und synthetische Diamanten

Synthetische Diamanten dürfen nicht mit falschen Diamanten verwirrt werden. Künstlick entwickelte Diamanten sind echte Diamanten, aber werden vom Menschen mit industriellen Mitteln kreiert. Die physischen, chemischen und optischen Kennzeichen sind perfekt identisch zu denen eines Diamanten, der aus einer Mine stammt.

Falsche Diamanten sind ihrerseits Steine mit den physischen Eigenschaften eines natürlichen Diamanten, aber sind chemisch unterschiedlich. Falsche Diamanten können visuell mit natürlichen Diamanten verwirrt werden. Es ist aus diesem Grund dass man bei Zweifel über die Authentizität eines Steines am Besten einen Edelsteinspezialisten heranziehen kann.

Der Effekt synthetischer Diamanten auf dem Schmuckmarkt

Afrika liefert bis 60% der globalen Produktion an Rohdiamanten. In einem Dutzend afrikanische Länder wie Kongo, Angola, Süd-Afrika, Namibia oder Sierra Leone vertritt die Diamantindustrie eines ihren wichtigsten Einkommen. 

Der Verein Gem & Jewellery Export Promotion Council schätzt dass die jährliche Produktion synthetischer Diamanten auf 350 000 Karat pro Jahr liegt, verglichen mit ungefähr 150 Millionen Karat für natürliche rohe Diamanten.

Zum Vergleich sind synthetische Diamanten vorteilhafter weil sie preiswerter verkauft werden als natürliche Diamanten. Ihre andauernde steigende Produktion beunruhigt NGOs und die produzierenden Länder des afrikanischen Kontinenten, der größte Produzent von Rohdiamanten auf der Welt. 

Allerdings, wie die Erfahrung uns lehrt, kauft man einen Diamanen ein wegen emotionaler Gründe, Zuneigung und selbst Leidenschaft. Der Kunde ist bereit um den Preis für die Seltenheit und Authentizität zu bezahlen.

Künstlich entwickelte Diamanten geben tatsächlich nicht die erwartete Erfahrung beim Einkauf eines Diamanten wieder. Ein künstlich entwickelter Diamanten hat nicht die Seele eines echten Diamanten. In diesem Sinne ist ein Diamant ein einzigartiger Stein, der als wertvoll, authentisch, natürlich und echt betrachtet wird.

BAUNAT DIAMONDS strebt danach nur natürliche Diamanten anzubieten. Außerdem wird der Diamant von einem Authentizitätszertifikat begleitet.

Author: Jeremie Politi

Blog