Investieren in rote Diamanten: do or don’t?

Von allen natürlichen “fancy coloured” Diamanten, kommen die roten am seltensten vor. Das ist der Grund dafür, dass sie bei Diamantsammlern sehr beliebt sind. In diesen sehr begehrten Stein zu investieren, kann also interessant sein. Woher kommen diese natürlichen roten Diamanten? Wie unterscheiden sie sich von anderen farbigen Diamanten und woher kommt die rote Farbe? Warum ist es interessant in rote Diamanten zu investieren? Diese Fragen werden im Untenstehenden beantwortet.

Ursprung roter Diamanten

“Fancy colored” Diamanten gibt es in 12 verschiedenen Farben und in mehr als 230 Farbkombinationen. Außerdem werden sie an verschiedenen Orten der Welt ausfindig gemacht. Die meisten roten Diamanten werden in der Argyle Diamantenmine in Australien ausgegraben. Es werden nicht nur rote, sondern auch rosa, lila, blaue und braune Diamanten gefunden. Ein großer Teil dieser farbigen Diamanten wird aber auch in Brasilien, Russland und Indian ausfindig gemacht.

Rote Diamanten contra farbige Diamanten

Farbige Diamanten unterscheiden sich alle von farblosen (oder weißen) Diamanten durch ihre Farbe. Dieses gemeinsame Merkmal außer Acht gelassen, sind farbige Diamanten alle ganz unterschiedlich. Jeder farbige Diamant hat seine eigenen Eigenschaften uns seine eigene einzigartige Farbe. Dadurch, dass jede Farbvariante selten vorkommt, hat jede spezifische Farbkategorie einen unterschiedlichen Wert. Ein Diamant in einer Farbe, die relativ oft vorkommt, hat oft auch einen größeren Umfang. Sehr seltene Diamanten, so wie rote Diamanten, sind dagegen oft kleiner wenn sie aufgefunden werden. So wie viele andere farbige Diamanten, können rote Diamanten in einer sauberen Farbe oder mit einer sekundären Tönung so wie lila, braun oder orange. Farbige Diamanten gibt es in verschiedenen Intensitäten. Eine Ausnahme hierauf ist der rote Diamant, der nur in einer Tönung vorkommt: „fancy red“.    

Ursprung der roten Farbe

Die rote Farbe wird durch Unreinheiten und chemische Elemente verursacht. Genau so wie bei rosa Diamanten, wird die rote Farbe durch Verformungen im Kristallgitter verursacht. Eine sehr große Verformung ergibt eine hellrote Farbe.

Wert eines roten Diamanten

Wie bereits erwähnt, kommen rote Diamanten selten vor, äußerst selten. Das ergibt einen hohen Wert und demzufolge einen hohen Preis. In den vergangenen Jahren hat das Interesse an farbige Diamanten und – mehr spezifisch – das Interesse an Investierungen in farbige Diamanten exponentiell zugenommen. Das sorgt für eine steigende Nachfrage nach diesen natürlichen farbigen Edelsteinen. Es ist auch unklar und unsicher wie viele rote Diamanten man noch in den bestehenden Minen finden wird. Auch das sorgt dafür, dass der Preis beständig steigt.

Im Gegensatz zu gelben und roten Diamanten, die von Konsumenten Investoren und Sammlern gekauft werden, sind rote Diamant vor allen Dingen interessant für Investoren und Sammlern. Ein sauberer roter Diamant, der am meisten begehrt wird, ist sehr schwer zu finden und – wenn sie verfügbar sind – werden sie an extrem hohen Preisen verkauft. Wer auf professioneller Basis investiert, wird nicht enttäuscht sein wenn ein roter Diamant in das Investitionsportfolio aufgenommen wird.

Haben Sie spezifische Fragen zu Investierungen in rote oder in andere Diamanten, so kann Ihnen BAUNAT DIAMONDS dabei behilflich sein.

Author: San Meuleman

Blog