Diamanten kaufen : Diavik, Diamantenmine im Rampenlicht

Diamanten kaufen : Diavik, Diamantenmine im Rampenlicht

Wir wissen alle, dass Diamanten in Minen gefunden werden. Aber wenn wir Diamanten kaufen, fragen wir uns dann auch, wie das Leben in einer Mine aussieht? Im Folgenden werden wir versuchen, Ihnen eine Idee davon zu geben.

Richard LeBretons arbeitet in einem der einzigartigsten und abgelegensten Standorte der Welt: eine Diamantmine auf einer isolierten Insel, 200 Kilometer südlich des Polarkreises. Im Winter sinken dort die Temperaturen auf bis zu - 40 ° Celsius. Ein Traumort für einen Geotechniker wie Richard, aber für einen typischen Investor ein wahres Rätsel beim Kauf von Diamanten.

Die Diamantmine von Diavik ist Teil von Rio Tinto, einem in London ansässigen Unternehmen, das sich weltweit auf Kupfer-, Aluminium-, Eisenerz-, Kohle- und Diamantminen spezialisiert hat. Die Mine wird von einem Joint Venture zwischen Diavik Diamond Mines Inc. und Harry Winston Diamond Lmtd Partnership betrieben, die beide ein Hauptquartier in Yellowknife haben. Vorwiegend unterirdische Diamanten werden bei Diavik abgebaut. Jährlich werden etwa 6 Millionen Karat abgebaut.

Einzigartige Lage

„Die Diavik Diamantenmine ist ein technologisches Wunder.“ Sagt LeBreton. Es bietet ihm eine einzigartige Chance, Erfahrungen im geotechnischen Bereich zu sammeln. Geotechnik ist eine angewandte Wissenschaft, die sich auf Gebäude, auf und unter dem Boden, spezialisiert hat.

Um Zugang zu dem Ort zu erhalten, wo die Diamanten abgebaut werden können, mussten Dämme gebaut werden, da die Diamantmine von Diavik sich am Rande des Lac de Gras befindet. Geotechnik-Ingenieure müssen sicherstellen, dass diese Dämme das Wasser des Sees zurückhalten können und dass die großen Granitwände seiner Kraft standhalten können. Als ob das nicht genug Herausforderung ist, müssen sie auch verschiedene Bodenverhältnisse berücksichtigen, wie das "Kanadische Schild", eine Felsplatte aus der präkambrischen Zeit, die sich über die Hälfte Kanadas erstreckt.

Einzigartige Arbeitsumgebung​

Der Bergbauort befindet sich in einer Permafrostzone, auf den "Barren Lands", die so genannt werden, weil es dort keine Bäume oder andere Vegetation gibt. Die Mine hat eine eigene kleine Stadt, die praktisch alles nötige beinhaltet, einschließlich eine eigene Wasserversorgung und Abwassersysteme.

Arbeitern wird eine Unterkunft in der Stadt für zwei aufeinander folgende Wochen zur Verfügung gestellt. Sie haben ihr eigenes Schlafzimmer, TV, Internetzugang , kostenloses Essen (kein Alkohol), einen Leibarzt 24h/7 und ein Fitnessstudio. „Das Leben folgt hier einem aufregenden Rhythmus“, sagt LeBreton. „Jeder ist auf die Arbeit fokussiert, aber die Menschen, mit denen Sie arbeiten und leben, werden Ihre Familie, was zu einer großen Arbeitsdynamik führt“. Die Belegschaft besteht aus etwa 30 Prozent Aborigines und zu 60 Prozent aus Menschen aus den Nordwest-Territorien. Die Diavik Politik stellt sicher, dass die lokalen Gemeinden im Nordwesten aktiv beteiligt werden.

Die Rohdiamanten, die hier abgebaut werden, werden anschließend in Länder auf der ganzen Welt verschifft, um zu den Edelsteinen geschliffen zu werden, die wir kennen. Der Kauf von Diamanten ist so viel mehr als nur der fertige Stein, auch der Ursprung des Steins hat eine faszinierende Geschichte. Die Spezialisten von BAUNAT DIAMONDS helfen Ihnen gerne weiter.

Author: San Meuleman

Blog